THEO KIRCHENERKUNDUNGEN

Posted by aitschjie • Friday, June 28. 2013 • Category: THEOLOGY

Glasfenster von aussen
und von innen betrachten

Kühle des Kirchenraums

Kirchenraum & Symbole

Lieblingsplatz

Kirchenturm

Ausblick vom Kirchenturm

Kirchcafe (Probe-Installation)

Empfang in der Kirche


Höhe des Kirchturms mit dem Luftballon
erkunden

Kerzen entzünden

Sleep In

Kirchenraum & Bibelstellen


Kirchen im Heiligen Land
& Unsere Kirche


Kritik an Kirchen als
Toter-Jesus-Konservatorium
„Jesus würde vom Kreuz steigen“

Lebendige Kirche und Lebendige Steine


© Jutta Gladen – Kirche Ankum


RELIGIONEN SAN SUU KYI

Posted by aitschjie • Friday, June 28. 2013 • Category: THEOLOGY

Welch schoene Seele?




































Sie lebt die Jahreslosung


Lass dich nicht vom Bösen


überwinden, sondern überwinde


das Böse ...



ROEMER 12.21




Nichts wäre leichter, als


darüber das Hassen zu lernen.


Und nichts schwerer, als etwas


vom Strahlen des Anfangs zu


bewahren. Fast ein Wunder,


wenn es gelingt ..


Einer Buddhistin ..


Die folgenden Jahre über ließen


die Generäle Aung San Suu Kyi


immer mal wieder unter Auflagen


aus dem Gefängnis, fanden aber


immer auch wieder Vorwände, um


sie erneut einzusperren. Für


sie hieß das auch die Trennung


von ihrem Mann und ihren beiden


Söhnen. Als Michael Aris 1999


im Sterben lag, erhielt er kein


Visum für Birma – und sie wollte


nicht ausreisen, weil sie


fürchtete, nicht zurückkehren


zu dürfen. Am vergangenen


Wochenende hatten die Generäle


nun eine neue Wahl inszeniert,


die erste seit 1990, in deren


Vorfeld freilich die Weichen


zur Machtsicherung bereits


gestellt waren. Der Wahltag


selbst lief ruhig, doch im Laufe


der Woche wurde klar, dass


massiv zugunsten der Partei der


Generäle, der USDP, manipuliert


worden war.



Wie Aung San Suu Kyi den Buddhismus


versteht: ."Im Buddhismus glauben


wir bekanntlich, dass Sie für alles


Schlechte, das Sie getan haben,


bezahlen müssen und für alle Ihre


guten Taten belohnt werden. Und


ich nehme an, dass viel Buddhisten


deshalb der Meinung sind, wenn die


Vertreter des Staates sich grausam


und ungerecht verhalten, brauche man


dagegen gar nichts zu unternehmen,


sie würden ihrer Strafe schon nicht


entgehen. Das akzeptiere ich nicht.


Ich halte nichts davon, sich einfach


zurückzulehnen und abzuwarten,


bis die anderen von ihrem karma


ereilt werden. Dagegen bin ich mir


sicher, dass es diese tiefe


Überzeugung gibt, nicht nur im


Christentum und im Buddhismus,


sondern bei allen Völkern der Welt,


dass am Ende das Recht die Oberhand


behalten, dass das Licht unweiger-


lich kommen wird“ (aaO S. 174).


Aung San Suu Kyi:


Der Weg zur Freiheit.


Die Friedensnobelpreisträgerin aus


Birma im Gespräch mit Alan Clements.


Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht


s. Besprechung unter rpi-virtuell.net






http://www.pbase.com/dassk/dassk&page=8






http://dassk.org/






http://www.fembio.org/biographie.php/



search/results/eef28b54486667c9394a4b1d608c16d4/





THEOLOGY ANTHROPOLOGIE RISIKO

Posted by aitschjie • Wednesday, October 20. 2010 • Category: THEOLOGY



Warum riskieren manche Leute eher ihr Leben als ihre Rente?




Mack: Vielleicht weil sie glauben, ihr Leben hätten sie eher in der Hand? Wir hatten einmal 30 Rennfahrer hier zu Gast, Piloten aus der Deutschen Touren-Meisterschaft. Fünf sind nicht eingestiegen in die Achterbahn, die hatten Angst. Die gehen in ihren Autos mit 300 Sachen in die Kurve, hatten aber das Gefühl: Wenn ich kein Lenkrad in der Hand, keine Bremse habe, bin ich dem System ausgeliefert. Dabei wissen wir aus Erfahrung: Wo ich es selbst in der Hand habe, ist das Risiko viel größer. Ist doch verrückt!




Herr Safranski, machen Sie riskante Sachen?




Safranski: Jedenfalls nicht so Sachen wie Motorradfahren, Bungeespringen oder Bergsteigen. Aber das Gefühl kann ich nachvollziehen: das Leben Spitz auf Knopf - man bekommt noch mal ein ganz anderes Bild von seiner Existenz, wenn man sie riskiert. Die eine Sphäre haben wir durchgerechnet, dazu zählt die Rente. In der anderen fühlen wir uns auf uns selbst gestellt, da mögen wir es, das ganze Leben mal als Gefühl in die Hand zu bekommen. Wir brauchen solche Grenzgänge. Eine mutige Berufswahl kann schon ein solcher Grenzgang sein.




Roland Mack, 60, ist Geschäftsführer des Europaparks Rust, den er 1975 gemeinsam mit seinem Vater gegründet hat. Mit jährlich über vier Millionen Besuchern und einer Fläche von 85 Hektar, auf denen bislang 600 Millionen Euro investiert wurden, zählt der Europapark zu den größten Freizeitparks in Europa; beim Bau von Attraktionen ist die Familie Mack, die in Rust lebt, Weltmarktführer.



© chrismon

THEO OEKOUMENISCHES ABENDMAHL

Posted by aitschjie • Monday, June 28. 2010 • Category: THEOLOGY

Die loesende Linie: TAIZE


Jesus handelt im Abendmahl! Der je individuelle Glaube


nimmt das Geschehen an und verinnerlicht die Gabe.


AITSCHJIE: Der Mann in Rom hat mich nie eingeladen!


Aus Respekt vor diesem von seiner Kirche designierten


Mann habe ich die Einladung zweier niederlaendischer


katholischer Geschwister im Glauben in ARNHEM nicht


annehmen koennen ... Zu ihrem Leidwesen ...KAPITULARIN POINTKE:


Der Mann in Rom ist von der liberalen Linie des


JOHANNES XXIII abgeirrt. Ich besuche evangelische


Abendmahlsfeiern, da die evangelische Kirche alle


Christenmenschen einlaedt, die einer Kriche innerhalb


der ARBEITSGEMEINSCHAFT CHRISTLICHER KIRCHEN


angehoeren.


"OEKOUMENISCHE GASTFREUNDSCHAFT"


OEKOUMENISCHES ZENTRUM HAMELN


Nach meiner Erinnerung hatte der Mann in Hildesheim


vorgegeben, dass dort ein gemeinsames Mahl


stattfinden koenne, wenn die katholischen Christen-Menschen


am gleichen Tage eine katholische Mahlfeier besuchten ..


VORSCHLAG EINES PENSINAERS in Boerstel:


Liebe Evangelen! Weiht doch eure PastorInnen von ANGLIKANISCHEN


oder SCHWEDISCHEN BISCHOEFEN. Diese sind laut ROM in der


SUKZESSION.


Meine Meinung: Wir bestimmen selbst, wie wir unsere Geistlichen


Weihen. Wir lassen unsere spirutuelle; pastorale; exegetische und


andersweitigen Gaben nicht von ROM definieren ...


Das ist unter unserer Wuerde und allzu TRICKY!!!!!!

THEOLOGY BEFREIT DAS KIND

Posted by aitschjie • Tuesday, April 27. 2010 • Category: THEOLOGY
pole 
moerder pastor
missbraucher pope

demut machtgelueste
meume ueffing wurde
selig gesprochen
demut und dienen

ungeist der moderne
in der flasche
sex drugs rnr

menschen sind bedürftige
lebewesen
surrogate pseudobrote
stillen vorläufig einen
hunger

qms zeigt 1969
hippies im drogenrausch

reich gottes darf
kein inneweltliches
surrogat sein

gemeinschaft der gläubigen
communio sanctorum

evangelikale bauen
wellnessoase

die kirchliche landschaft ist
verkarstet

leben im noch nicht

alle menschen werden
gleich geboren
fühlen gleich

wie wächst das kind
in die welt essay?

essay mosebach